Der Aufruf gegen Castor 2010

Der Aufruf gegen Castor 2010

Das Bündnis gegen Castor 2010 wurde damals von etlichen Menschen im Wendland, sowie ganz Deutschland unterstützt. Mit folgendem Aufruf wurde versucht die Menschen zu mobilisieren:

Rote Karte für Atomkraft!

Statt endlich abzuschalten wollen die Energiekonzerne RWE, EON, Vattenfall und EnBW ihre Atomkraftwerke noch jahre- und jahrzehntelang weiter betreiben und täglich eine Million Euro für jedes Atomkraftwerk extra kassieren. Der Regierung und den Konzernen geht es nur um eins: Profite auf Kosten der Sicherheit. Doch jedes Atomkraftwerk ist eine Zeitbombe, und jedes Quäntchen Atommüll, das beim Weiterbetrieb anfällt, ist ein Gramm zu viel. Wir stehen am energiepolitischen Scheideweg: Wird weiter auf Dinosauriertechnologien gesetzt – oder umgehend und konsequent auf Erneuerbare Energien umgestiegen?

Die Alternativen sind längst da, man muss sie nur durchsetzen. Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien – im Gleichklang mit Energiesparen und Steigerung der Energieeffizienz!

Atommüll ohne Ende

Weltweit gibt es kein Endlager für hochradioaktive Abfälle. Das hat einen einfachen Grund: das Teufelszeug ist hochgiftig und muss für eine Million Jahre sicher von der Biosphäre abgeschlossen werden. Ein Ding der Unmöglichkeit. Wie schnell die Endlagerpläne platzen, zeigen die havarierten Atommülllager Asse II und Morsleben. Die Asse säuft ab, und Morsleben stürzt ein. Nicht 30 000 Generationen Sicherheit, nur eine Generation Unsicherheit reichte, um das Märchen vom sicheren Endlager zu entlarven. Wir fordern Konsequenzen: hört sofort damit auf, Atommüll zu produzieren, ihr könnt mit dem vorhandenen schon jetzt nicht umgehen!

Mit Gorleben kommen sie nicht durch!

Demokratie endet, wo es um Atommüll geht: In Gorleben wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Beteiligungsrechte der Allgemeinheit ab dem 1. Oktober 2010 die „untertägige Erkundung“ wieder aufgenommen, das heißt, dass der Schwarzbau Gorleben so vollendet werden soll. Der Salzstock in Gorleben, das wissen wir, ist wegen seines Grundwasserkontakts und der nahen Gasfelder als Endlager völlig ungeeignet. Die Standortentscheidung in den Siebzigerjahren war nie geologisch begründet, Gorleben wurde alternativlos und willkürlich politisch ausgewählt. „Erkundung“ bis zur Fertigstellung? Nicht mit uns!

Atomtransporte kreuz & quer

Wenn im November der nächste Castorkonvoi aus La Hague nach Gorleben rollt, dann wird nur vorgetäuscht, in der Atommüllentsorgung bewege sich etwas. Denn der Atommüll wird nur von A nach B gekarrt und in luftigen Hallen abgestellt.

Ob Ahaus, Greifswald, Gorleben: Atomtransporte sind ein Risiko, das wir nicht hinnehmen können.

Auf ins Wendland!

Stimmen wir ab, mit Händen und Füßen, wenn der nächste Castor ins Wendland rollt: Der Atomkraft die Rote Karte. Leistet Widerstand gegen die Atomkraft im Land. Mit Gorleben kommen sie nicht durch. Castor stopp, Atomausstieg sofort!

Folgende Organisationen und Einzelpersonen unterzeichneten den Aufruf:

Organisationen

.ausgestrahlt
4 eMs International GmbH
AGENDA 21 Schwarzenbruck
AK-Vorrat OG Hannover
AK-Vorrat OG Stade
Aktionsbündnis Castor-Widerstand Lüneburg
Aktionsbündnis gegen Atomkraft Schweinfurt
Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen
AnStifter
Antifa Rheine
Antifaschistisches Soziales Forum
Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad
Asse II-Koordinationskreis
AStA der Bergischen Universität Wuppertal
AStA Universität Lüneburg
Atelier 47
Attac Deutschland
ausgestrahlt ostholstein
B90/Die Grünen Herzogenrath
Bd90/Die Grünen Holzwickede
Berufsfachschule lüchow FSPII
BIG (Bürgerinitiative Gochsheim)
Bildungswerk Leben und Umwelt Fredelsloh
Biohof “SAN MASSIMILIANO”
Buchhandlung im Schanzenviertel
BULG Hamburg
BUND
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
BUNDESVERBAND CHRISTLICHE DEMOKRATEN GEGEN ATOMKRAFT (CDAK), CSU
BUNDjugend NRW
Bündnis 90 / DIE GRÜNEN – OV Schwerte
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Diepholz
Bündnis 90/Die Grünen KV Pankow
Bündnis 90/Die Grünen LV Nds.
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtvorstand Hannover
BürgerAktionSichereAsse (BASA)
Bürgerinitiative Kein Atommüll in Ahaus
Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg
BürgerInneninitative gegen Atomanlagen Uelzen
Bürgerradio/Offener Kanal Wilehelmshaven Radio Abonga
Bäuerliche Notgemeinschaft
Campact
Castor-Nix-Da
Castor-Schottern.org
CLoF e.V.
ContrAtom
DGB Region Nord-Ost-Niedersachsen
Die Freiheitsliebe
Die Grünen KV Aurich-Norden
Die Grünschreiber
Die Linke – Landtagsfraktion und LV Nds.
DIE LINKE.
Die Linke.SDS
Die Linke.SDS Hochschulgruppe an der leibniz Universität Hannove
Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz zu Hamburg
DKP Niedersachsen
DurchBlick
EAW Elm-Asse-Windstrom GmbH
Eine-Welt-Laden Lüneburg
Eßkultur – Volxküche Im Brühlchen
Friedensfahnen
German Skywatch
Graswurzelrevolution
Group of Scientists and Technicians for a Non Nuclear Future
GRÜNE JUGEND Baden-Württemberg
Grüne Jugend Bundesverband und LV Nds
Grüne Jugend LV Brandenburg
Grüne Kappeln
Grüner Kreisverband Lüchow-Dannenberg
Heinrich-Böll-Haus Lüneburg
Infocafe Der Winkel
Infoportal für Antifaschistische Kultur und Politik aus Rostock
Interventionistische Linke – iL
IPPNW-Hamburg
IPPNW-Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ä
JANUN e.V. Region Hannover
jugendantifa Uelzen
Jugendverband REBELL
junge antifaschistische Initiative Lüneburg – [j.a.I.L.]
Junge Piraten, Landesverband Niedersachsen e.V.
Jusos Bramsche
Jusos Bundesverband und LV Nds.
LAgA – Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atomkraft
Linksjugend [‘solid] Bundesverband
Linksjugend [‘solid] Landesverband Niedersachsen
Linksjugend [‘solid] Soltau
Linksjugend [‘solid] Uelzen
Linksrheinisches Komittee gegen Strahlengefahr
lira Wuppertal
MLPD
Motorradfahrer/innen ohne Grenzen
NaturFreunde Deutschlands
NGO “Resistance for Peace”
Noya Hamburg
Piratenpartei BV Hamburg-Bergedorf
Piratenpartei Landesverband Niedersachsen
Piratenpartei LV Berlin
Piratenpartei LV Bremen
POLICAST
Projektgruppe Anti-Atomkraft FH Aachen
Réseau “Sortir du nucléaire”
RESET For a better World
Robin Wood
Rostocker Initiative Umweltschutz
SDS. die linke Marburg
Segel-Camp e.V.
SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster
solid
Sozialpsychologische Akademie Norddeutschland
SPD Hankensbüttel
SPD LV Nds.
SPD Unterbezirk Uelzen/Lüchow-Dannenberg
SPD-Ortsverein Lüneburg
Unabhängige Wählerliste Elbtalaue
UWG Elbtalaue
Verband der Motorradclubs Kuhle Wampe
Verein z. foerdeung der segelschiffahrt
Villa 13
Villa-Mir e.V.
WEIBSBILDung e.V.
WiderSetzen
WISE
www.x-tausendmalquer.de
Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) – Bundesverband
Ökologisch-Demokratische Partei Landesverband NRW

Einzelpersonen

— Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung gelöscht —

Hier Weiterlesen: Die Geheime Liebe zur Atomkraft

Informationen rund um die Zukunft und Vergangenheit des Atom-Kurses der Bundesregierung, wie sie Männer und Frauen verführen und Atomenergie immer wieder Anklang findet…